Hauptseite Kontakt FAQ Rätsel
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9

Bosko Biati

7. Folge: Das Kamel des Nachbarn
Bosko Biati, unser berühmter Rätselexperte, kennt die Jahrhunderte alte Geschichte eines fernöstlichen Kaufmanns: „Ich bin der mittlere von drei Brüdern. Unser Vater hatte listig in seinem Testament angeordnet, seine Kamele unter uns so aufzuteilen, dass jeder Sohn einen streng festgelegten Anteil bekommt, und zwar immer genau ein Soundsovieltel der Gesamtanzahl. Meinem jüngeren Bruder hatte er zum Beispiel ein Siebtel der Herde zugedacht, mir den zweitgrößten und meinem älteren Bruder den größten Anteil. Witzigerweise war es für uns nach dem Tod des Vaters gar nicht einfach, alles nach seinen Wünschen aufzuteilen, ohne eines der Kamele in Stücke zu reißen. Erst als wir vom Nachbarn ein zusätzliches Kamel ausborgten, ging die Teilung genau auf, und das geborgte Kamel, das ja zu keinem der drei Anteile gehörte, konnten wir dem Nachbarn unbeschadet zurückgeben.
Als dann unser Onkel kinderlos verstarb, weiß ich noch, wie ich gelacht habe. Nicht wegen des Trauerfalls, sondern weil er uns ein ganz ähnliches Erbe hinterließ: Der Onkel besaß ungefähr halb so viele Kamele wie unser Vater und verfügte in seinem Testament, diese unter uns drei Brüdern so aufzuteilen, dass wieder jeder einen genau festgelegten Anteil von einem jeweiligen Soundsovieltel erhält. Mich mochte der Onkel nicht so gerne, weil er etwas humorlos war, daher bekam ich nur den kleinsten Teil seiner Herde, mein jüngerer Bruder den zweitgrößten Anteil und mein älterer Bruder den größten. Auch diesmal mussten wir, damit alle Kamele ganz blieben, das Kamel des Nachbarn ausborgen, um alles genau und restlos nach der Verfügung des Onkels aufzuteilen.
Daraufhin habe ich beschlossen, es mit meinem Nachlass auch so zu machen. Die Kamele, die ich von unserem Vater geerbt habe, und die Kamele, die mir unser Onkel hinterließ, ergeben eine Herde, die meine drei Söhne nach meinem Ableben ebenso teilen sollen, dass jeder einen Anteil von einem jeweils festgelegten Soundsovieltel erhält. Wenn sie das tun wollen, ohne eines der Tiere zu verschenken oder zu schlachten, müssen auch meine Söhne wieder das Kamel des Nachbarn ausborgen. Es erheitert mich in meinem Innersten, wie auf diese Weise eine schicksalhafte Familientradition von Alt zu Jung weitergereicht wird, die mir mittlerweile tatsächlich wertvoller ist als jedes Kamel.“
Nachdem Sie alle in Frage kommenden Triplets von Stammbrüchen verglichen und die möglichen Summen der Anteile berechnet haben (z. B. auch mit einem Taschenrechner), können Sie die Rätselfrage zweifelsfrei beantworten: Wie viele Kamele gehörten dem Kaufmann, als er diese Geschichte aufschrieb, und wie lautet sein Name?

Bosko Biati

Kommentar
Dies ist das bisher schwierigste Rätsel von Bosko Biati. Die systematische Lösungsweg erfordert eine Verallgemeinerung des Kamelrätsels und die Auflistung aller Kombinationen von 3 verschiedenen Stammbrüchen, deren Summe im Zähler ums eins weniger beträgt als im Nenner, wobei dieser Nenner ohne Rest durch alle drei Nenner der Summanden teilbar sein muss. Es gibt tatsächlich nur 7 derartige Gleichungen, und anhand der vollständigen Liste lässt sich das Rätsel eindeutig lösen. Ein weiterer gangbarer Lösungsweg ist Raten ...

Bosko Biati

Kontakt | Rätsel | Impressum